zu verteilen. Vor vielen Jahren las ich einen Bericht über einen Mann, der ein Neues Testament aus einer Mülltonne zog, es las und zum Glauben an Jesus kam.

Das motivierte mich, meinen Beitrag dazu zu leisten, Menschen die Chance zu geben, Jesus kennenzulernen.

Ich habe mal etwas Türkisch gelernt. Das hilft mir sehr, türkische Nachnamen zu erkennen. Und so ziehe ich los, von Haustür zu Haustür. Jedes Mal, wenn ich einen Briefkasten mit einem türkischen Namen sehe, werfe ich ein türkisches Evangelium ein.

Ich denke, dass ich nicht für große Evangelisationen gemacht bin. Auch vor Gesprächen scheue ich mich. Aber dieses Verteilen in Briefkästen sehe ich als mein Talent an. Und ich habe schon ein paar Mal erlebt, dass sich eine türkischsprechende Person sehr über das Evangelium oder einen Kalender gefreut hat.

Übrigens finde ich das türkisch-deutsche Johannesevangelium mit dem Grammatikteil sehr geschickt aufgemacht!Johannesevangelium türkisch

Türkisch-deutsches Johannesevangelium, Art.-Nr. 8680849
Türkisches Johannesevangelium, Art. 8680800
Evangelien in vielen weiteren Sprachen: medienangebot.orientierung-m.de

Am Telefon erzählt. Von einem unserer Freunde.