Auf der Seite des Instituts für Islamfragen www.islaminstitut.de werden aktuelle islamische Verlautbarungen aus dem Arabischen ins Deutsche übersetzt. Die Fatwas sind Orientierungshilfen für Muslime und nicht rechtlich bindend, wenn sich jemand auf anderslautende Fatwas beruft. Sie geben nur einen Eindruck wieder, was Frauen im Islam erwarten kann.

Kann ein Arzt eine Muslima bei der Geburt begleiten?
Ein fremder Mann, auch ein Arzt darf eine Frau bei der Geburt nicht betreuen, da er sonst intime Bereiche ihres Körpers sehen und berühren würde. Frauen gebären ihre Kinder meist auch ohne ärztliche Hilfe. Einzige Ausnahme wäre ein äußerster Notfall. Ansonsten sind Ärztinnen zuständig.

Ist die „Genussehe“ islamisch erlaubt?
Nach Sure 4,24 gibt es die Genussehe als von vornherein zeitlich begrenzte Eheform. Sie wird geschlossen, indem die Braut zu ihrem Bräutigam sagt: „Ich lasse mich von dir heiraten mit einer Morgengabe von … [hier folgt die konkrete Angabe], für den Zeitraum von … [hier folgt der Zeitraum].“ und der Ehewillige antwortet mit: „Ich akzeptiere“.

Dürfen Muslima in Europa vorübergehend auch kein Kopftuch tragen?
„Notwendigkeit erlaubt, was [sonst] verboten ist“. Diese Regel findet sich in 5 Koranversen. Z. B. heißt es dort: „Wenn aber jemand durch Not [dazu] getrieben wird und dabei keinen Ungehorsam oder Übertretung begeht, dann ist dein Herr allverzeihend, allbarmherzig.“ (6,145). Diese Regel wird von einer anderen Regel ergänzt und reguliert: „Was notgedrungen erlaubt ist, darf so lange erlaubt werden, wie es notwendig ist“.

Darf ein Muslim ein Verhältnis mit Sklavinnen haben, ohne sie zu heiraten?
Sure 23,1-6 besagt, dass der Besitzer von weiblichen Sklaven mit ihnen ohne Ehevertrag, Zeugen oder Morgengabe verkehren darf. Die Frauen derjenigen, die [gegen Muslime] kämpfen, gelten als Kriegsbeute [für Muslime]. Für diese Frauen gelten die Vorschriften der Sklavinnen und das „von Rechts wegen besitzen“, selbst wenn weltliche Gesetze dies verbieten würden.

Muss der Ehemann für den Unterhalt einer widerspenstigen Ehefrau sorgen?
Wenn die Ehefrau ihrem Ehemann den ehelichen Verkehr nicht ermöglicht oder wenn sie ihre Ehewohnung ohne die Erlaubnis des Ehemannes oder ohne einen triftigen Grund verlässt, gilt sie als widerspenstig und es besteht keine Pflicht mehr, für den Lebensunterhalt zu sorgen.

Haben Frauen automatisch eine mangelnde Intelligenz und einen Mangel in der Gottesverehrung?
Allahs Prophet hat erklärt, dass Frauen einen Mangel an Intelligenz und Gottesverehrung haben. In der Regel wollen die Frauen diese Tatsache nicht hören und wehren sich dagegen. „Das Zeugnis [im Gericht] von einer [Frau] zählt [nur] wie das halbe Zeugnis eines Mannes. Zwei Frauen zählen wie ein Mann. Dies ist die Folge des Mangels an Intelligenz“.

(Zusammenstellung stark gekürzt)

Orientierung 2013-03; 26.06.2013
Sie dürfen diesen Artikel frei kopieren unter Angabe der Herkunft: www.orientierung-m.de