Tod und Auferstehung Kurdisch-Kurmandschi

„Tod und Auferstehung“ in Kurdisch-Kurmandschi beginnt mit dem Einzug Jesu in Jerusalem, berichtet von der Tempelreinigung, der Fußwaschung und dem Abendmahl; anschließend geht es um Jesu Tod und Auferstehung: Jesus in Gethsemane, das Verhör vor Pilatus, seine Kreuzigung, die Frauen am Grab und seiner erste Begegnung mit den Jüngern,

Tod und Auferstehung, Kurdisch-Kurmandschi

insbesondere mit Thomas nach seiner Auferstehung. Nach dem Fischzug des Petrus und seiner Himmelfahrt begeben sich die elf Jünger nach Jerusalem.

Eine durchgehende Erzählung von den Geschehnissen vor seinem Tod und nach seiner Auferstehung. Sehr gut für Kinder – und nicht nur für Kinder – die Zusammenhänge um seinen Kreuzestod nachzuvollziehen.

Wir empfehlen, dieses sehr schön illustrierte Buch kurdischen Familien zu Ostern zu schenken.

Art.-Nr. 4806342