Kirchentag in Dortmund: Wir waren mit dabei!

Was für ein Vertrauen! (1. Könige 18,19)

Vom 19.06. – 23.06. war viel los in unserem Dortmund: Über 100.000 Besucher*innen füllten anlässlich des Kirchentags die Westfalenhallen, die Innenstadt, die Kulturzentren und den Westfalenpark. Menschenmassen mit grünen Schals (anstatt der üblichen schwarz-gelben) liefen durch die Straßen. Sie sangen und musizierten an öffentlichen Plätzen und predigten die Gute Botschaft. Außerdem gab es diverse Veranstaltungen: Angela Merkel und weitere hochkarätige Politiker waren zu Gast und kontroversdiskutierte Workshops wurden angeboten. Durch den Leitvers der Veranstaltung drehte sich viel um das Thema Vertrauen. Wem können wir vertrauen? Wie sieht unser Leben aus, wenn wir Gott Vertrauen schenken? Sollten wir ihm nicht viel mehr vertrauen? Krönender Abschluss waren die großen Abschlussgottesdienste am Sonntagmorgen, die parallel im Westfalenpark und im Stadion stattfanden.

Aber nicht zu vergessen sind die verschiedenen Organisationen, die ihre Arbeit in den Westfalenhallen vorstellten: Egal ob Seelsorge, Mission, Naturschutz, Flüchtlings- oder Bildungsarbeit – für alle gab es etwas Passendes – und wir waren mittendrin.

An unserem Orientierung: M – Stand konnten die Besucher*innen einen kleinen Einblick in unsere Arbeit erhalten. Sie konnten mit Mitarbeiter*innen reden oder einmal durch ein Neues Testament einer fremden Sprache blättern. Spannend ist es, einmal ein Buch in Armenisch, Tigrinia oder Persisch zu sehen.

Gespräche am Messestand

„Und das alles nur mit Spenden?“ Ja! Denn unser Anliegen ist es, dass alle Menschen in Deutschland das Wort Gottes in ihrer Muttersprache in den Händen halten können, ohne dass ihre finanziellen Mittel sie daran hindern. Damit dies ermöglicht wird, vergrößern wir stetig unser Angebot. Bibelteile in über 100 Sprachen können bei uns bestellt werden.

Auch für die Beratungsarbeit konnten wir Interessenten gewinnen: „Und Sie kommen dann zu uns in die Gemeinde?“ Ja! Gerne halten wir Referate, Seminare und Workshops zu verschiedenen Themen aus dem Bereich interkulturelle Kompetenz, Islam und vielen weiteren Themen.

„Gott will, dass allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.“ (Die Bibel, 1. Timotheus 2,4)

Das ist unser Anliegen. Es war schön, dass wir zur „Weltmission vor der Haustür“ direkt vor unserer eigenen Haustür ermutigen konnten.

 

Herzlichen Dank für die vielen Gespräche beim Kirchentag in Dortmund!

 

Sie möchten, dass wir einen Informationsstand über unsere Arbeit bei Ihrer Veranstaltung anbieten? Wir kommen gerne vorbei! Melden Sie sich einfach bei uns: Tel. 0231 / 58 69 49-0.  Oder per Mail an: info@orientierung-m.de.