Biblische Medien in Zaza(ki)

Wie in vielen Ländern der Welt werden auch in der Türkei verschiedene Sprachen gesprochen. Die größte Minderheit in der Türkei bilden die Kurden mit einem geschätzten Bevölkerungsanteil von 9-14%. Im Rahmen der Arbeitsmigration in den 60er Jahren kamen neben den Türken auch Angehörige der verschiedenen Minderheiten nach Deutschland. Unter ihnen waren Kurden, Armenier, Aramäer und Zaza. Hier wurden sie aber nur als Türken wahrgenommen.

Das änderte sich erst ab den 70/80er Jahren, als viele Kurden als Asylbewerber kamen. Anfangs wurden die Zaza zu den Kurden gezählt. Heute sind sich die Zaza ihrer eigenen Identität bewusster und äußern dies auch öffentlich. Seit vielen Jahren gibt es in der Türkei und in der Diaspora Zeitschriften und Bücher in Zazaki. Die Anzahl der Zaza in der Türkei wird heute auf bis zu 4% geschätzt. (1,5 – 2 Mill. in Südostanatolien; ebenfalls 1,5 – 2 Mill. Zaza sind in die städtischen Ballungsgebiete und nach Westeuropa immigriert.)

Die Zaza-Sprache (Zazaki) besteht aus vielen Dialekten, die man grob in zwei Gruppen teilen kann: Die Mundarten des Nord-Zazaki (Zazaki der Aleviten) und die Mundarten des Süd-Zazaki (Zazaki der Sunniten). Die Frage der Herkunft eines Zaza-Sprechers ist also entscheidend bei der Verteilung biblischer Materialien.

Politisch wurde die Verschriftlichung des weitgehend mündlich gebrauchten Zazas eher unterdrückt als gefördert. So wird Zazaki in den Familien und in der Nachbarschaft zwar gesprochen, aber nicht viel gelesen. Häufig haben sie nicht genug Lesestoff in der eigenen Mundart oder ihnen fehlt der Zugang dazu, sodass es oft an Lesepraxis fehlt. Digitale Angebote werden jedoch gerne angenommen.

Welche Bibelteile gibt es gedruckt und welche digital?

Der Jesusfilm wurde zuerst in Nordzazaki synchronisiert. Dazu wurden weite Teile des Lukasevangeliums in Dersim-Zazaki im Mamekiye Dialekt, auch Kirmanc oder Zonê Ma genannt, übersetzt. Ein gedrucktes Script des Filmes ist bei uns erhältlich, Artikel-Nr.: 4882941. Der Film selbst ist online verfügbar:  Jesusfilm in Zazaki

Zaza Lukasevangelium

Neu erschienen ist das Lukasevangelium in Süd-Zazaki für die Sprecher aus dem Raum CermikSiverek. Sie erhalten es bei uns  unter der Artikel-Nr.: 4880803.
Online als PDF unter kurdish-bible.org in Südzazaki. Dieses Lukasevangelium und den Psalm 23 gibt es auch als Audiodatei bei Faith comes by Hearing unter bible.is. Dort wird die Bezeichnung Dımli für Zazaki verwendet.

 

Diesselben Tonaufnahmen sind auch als kostenlose Handy-Apps für Android und iOS Handys in den Play Stores erhältlich. Die App heißt „Încîla Lûqa“, lässt sich aber einfach mit der Sucheingabe „Lukasevangelium Dimli“ finden.

 

Auf Youtube findet man die „Geschichte der Propheten“ in verschiedenen Dialekten: In Nord-Zazaki (Kirmanjki) im Dersim Dialekt und in Süd-Zazaki Dimli (Cermik-Siverek Dialekt). Diese Videos erklären das Evangelium, angefangen von der Schöpfung über die wichtigsten Erzväter und Propheten bis hin zur Kreuzigung, aus der Perspektive eines notwendigen stellvertretenden Opfers für unsere Versöhnung mit Gott.

 

Ein Blick auf die Website Zazamujde.com (Gute Nachricht in Zazaki) lohnt sich: Sie bietet Kurzbotschaften als Videos, z.B. eine Reihe über „Wer ist Jesus?“, Auszüge aus dem Matthäusevangelium und vieles mehr. Das meiste ist im Süddialekt, aber auch der Bingöl-Dialekt und Dersim-Dialekt sind zu finden.

 

Eine Gruppe von Zaza-Sprechern startete in Ostanatolien eine neue Initiative, zu finden bei Facebook und WhatsApp unter Vengê Mizgînîya Zazakî. „Vengê Mizgînîya Zazakî“ bedeutet: Die Stimme des Evangeliums in Zazaki. Über diese Plattform können Zaza-Sprecher Kontakt aufnehmen und ihre Fragen zum christlichen Glauben stellen.