Ein Gott – eine Botschaft

Apostelgeschichte 8 (Vers 26-39) berichtet von einem Ausländer, der in Jerusalem anbeten wollte. Jedes Jahr strömten unzählige Pilger nach Jerusalem – aus aller Welt. Dieser Mann hatte in Jerusalem Literatur gekauft, um Gott besser zu verstehen, der ihm bisher fremd war. Aber Gott sorgte nicht nur für die weite Verteilung dieses „Bibel-Traktates“ nach Afrika, sondern schickte auch Philippus, der den Mann in ein persönlich-tiefes Gespräch verwickelte. „Verstehst du auch, was du da liest?“ – „Wie könnte ich denn, wenn mich niemand anleitet?“ So begleitete Philippus den Kämmerer aus Äthiopien auf einem Stück seines Weges und führte ihn zu einer Beziehung mit Gott, um so seine Botschaft zu verstehen.

Bei dem Dienst einer unserer Verteiler sieht es ganz Ähnlich aus: Auch er kann die Menge an Ausländern und Migranten in seinem Umfeld nicht zählen. Auch bei ihm ist es ein guter Weg, ihnen Literatur zu geben, die auf Jesus hinweist. (Dies wäre für ihn ohne Orientierung:M nicht möglich. Er hat schon kistenweise Bücher in gut 30 Sprachen bei uns bestellt.) Die Materialien wurden weit gestreut, viele Migranten sind weitergezogen, in andere Städte, vielleicht auch zurück in die Heimat – und nehmen die Bibel und Bücher über Jesus mit.

Ein Gott – eine Botschaft

Aber auch bei uns ist es wichtig, Einzelne ein Stück des Weges zu begleiten, sie anzuleiten und in die Tiefe zu führen. Wir empfehlen dazu das Buch „Ein Gott – eine Botschaft“ als wertvolles Werkzeug:
Es richtet sich vor allem an muslimische Leser in verschiedenen Sprachen. Der Leser wird mitgenommen auf eine 30-tägige Reise. Er wird dort abgeholt, wo er steht: Bei persönlichen Fragen und Zweifeln, und er wird mitgenommen entlang der biblischen Heilsgeschichte. Das Ziel ist, das Erlösungswerk von Jesus Christus zu verstehen und Jesus lieben zu lernen. Der Fragenteil am Ende des Buches ist sehr hilfreich, um mit muslimischen Freunden ins Gespräch zu kommen.

Das Buch ist aber nicht nur für Muslime interessant, sondern auch für uns Christen: Gerade der erste Teil hilft uns, Muslime und ihre Bedenken besser zu verstehen, um ihnen dann Antworten und Anleitung geben zu können. Bislang war „Ein Gott – Eine Botschaft“ in Deutschland nur auf Deutsch erhältlich. Orientierung:M hat sich dafür eingesetzt, dass das Buch nun auch in anderen Sprachen gedruckt wurde. Inzwischen kann man es zum Beispiel auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Arabisch bestellen, weitere Sprachen sind in der Bearbeitung. Bei Orientierung: M finden Sie auch noch viele weitere Glaubenskurse.

Das Buch kann nun weit eingesetzt werden. Aber es braucht jeweils einen „Philippus“, der mitgeht, anleitet und in die Tiefe führt. Möchten Sie so ein Philippus sein?
Nimm zwei! Einmal auf Deutsch und einmal in der Sprache deines muslimischen Freundes!

Das Buch Ein Gott – eine Botschaft richtet sich in erster Linie an muslimische Leser in verschiedenen Sprachen. Der Leser wird mit auf eine 30-tägige Reise genommen. Er wird dort abgeholt, wo er steht, bei seinen Fragen und Zweifeln, und er wird mitgenommen entlang des Heilsweges der Bibel. Das Ziel ist es, das Erlösungswerk von Jesus Christus zu verstehen und Jesus selbst lieben zu lernen.

Das Buch ist aber nicht nur für Muslime interessant. Die deutschsprachige Ausgabe lässt sich gewinnbringend lesen, um die Einwände zu verstehen, die Muslime gegenüber der Bibel und der Christenheit haben. Auch der nicht konfrontative Ansatz und alle Antworten, die gegeben werden, sind für Gespräche mit Muslimen sehr hilfreich.

Bestellen

Arabisch; 1201221  Deutsch; 2441221  Englisch; 2681221  Französisch; 3041221 Türkisch; 8681221  Russisch; 7001221 

Gliederung des Buches

Der erste Teil

…ist für Skeptiker, die sich nicht so ohne weiteres an die Bibel herantrauen. Hier werden Vorurteile abgebaut.

Der zweite Teil

…richtet sich an die Suchenden. Wer wirklich offen ist, kann hier anfangen zu lesen. Es wird der Heilsweg der Bibel aufgezeigt. Beginnend mit der Schöpfung, die Gottes Heiligkeit und Liebe widerspiegelt, über den Sündenfall, wo der Mensch ungehorsam wird und sich von Gottes Liebe lossagt. Der Leser lernt, was es bedeutet, ein hilfloser Sünder zu sein, er bekommt erklärt, was es heißt, wirklich zu glauben und was Stellvertretung bedeutet. All dies wird entlang des Heilsweges mit vielen Schlüsselstellen aus der Bibel erarbeitet. Das Buch gipfelt in Jesu Kreuzestod, Auferstehung und Himmelfahrt. Dort trägt Jesus Christus Gottes heiligen Zorn, und die Liebesbeziehung zwischen Gott und den Menschen wird wiederhergestellt.

Der dritte Teil

…ist ein Fragenteil. Das Buch lässt sich gut alleine lesen, aber es ist viel gewinnbringender, wenn es in einer Beziehung zwischen Mentor und Lernendem durchgenommen wird – sei es zu zweit oder als Gruppe. Die Fragen zu jedem Kapitel helfen dem Lernenden, seine Gedanken zu ordnen und zu formulieren, damit er selber auf Antworten kommt. Für den Mentor sind die Fragen wiederum eine Hilfe, um zu sehen, wo der Lernende steht. Was nicht verstanden wurde kann entsprechend wiederholt und vertieft werden.

 

Tutorial

Hilf Muslimen aus deinem Umfeld, zeige ihnen Jesu Liebe ganz praktisch und finde dadurch einen Freund.

Studiere die deutsche Ausgabe von Ein Gott – eine Botschaft und komme darüber mit deinem Freund ins Gespräch.

Schenke deinem muslimischen Freund eine Ausgabe von Ein Gott – eine Botschaft in seiner Sprache.

Lest das Buch gemeinsam. Ist dein Freund skeptisch beginne mit Teil 1. Ist er offen, beginne mit Teil 2.

Es hat sich als gut erwiesen, wenn die im Buch angeführten Verse von dem Lernenden laut vorgelesen werden und der Mentor die Bedeutung der Verse erklärt. Außerdem fasst er die Information in den Abschnitten zwischen den Versen kurz zusammen. Dazu sollte der Mentor den Text als Vorbereitung lesen und die markanten Stellen hervorheben.

 

Medieneinsatz

Idealerweise liest der Lernende das Kapitel als Vorbereitung. So sollte er dann die Zusammenhänge gut verstehen. Dies hilft gerade bei Sprachbarrieren. Je nach Sprache gibt es auch die Möglichkeit, dass der Lernende das entsprechende Kapitel als Audiodatei hört: Auf dieser Webseite in englischer Sprache kann man nach verschiedenen Medien in verschiedenen Sprachen suchen: www.rockintl.org/resource-library

Filter: 1.) Sprache auswählen 2.) Media type: Audio 3.) Resource: One God – One Message

Dann auf das angezeigte Lautsprechersymbol klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster mit einem eigenen Link. Diesen kann man dann dem Lernenden geben. Für Arabisch wäre das: www.rockintl.org/rock-audio/one-god-one-message-arabic
Die Audiodateien lassen sich dort aber auch herunterladen.

Gemeinsam über die Fragen aus Teil 3 reden.

Was nicht verstanden wurde wiederholen und vertiefen, erst dann das nächste Kapitel durchnehmen.

Film zum Buch

Der Autor des Buches hat zu dem zweiten Teil einen passenden Film in ca. 60 Sprachen produziert. Dieser Film ist ein guter Einstieg in das Buch. So hat man einen ersten Überblick.

Dazu hier eine Sprache auswählen: www.king-of-glory.com

Der Film lässt sich direkt streamen. Wer ihn jedoch herunterladen möchte, der muss unten rechts auf das Wort “Vimeo“ klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem es auch die Option zum Herunterladen („Download“) gibt.

Man sollte je Treffen jeweils 1 1/2 Stunden einplanen. Tägliche Treffen werden selten möglich sein, somit kann es mehrere Monate dauern, bis man das Buch durchgenommen hat. Dabei sollte man sich vor Augen halten, dass es um Qualität und nicht um Geschwindigkeit geht. Außerdem muss das Gelernte bei dem Lernenden vom Kopf zum Herz wandern. Da kann mehr Zeit sehr hilfreich sein.

 

Reinhard Born,

Missionsleiter