Möchten Sie traumatisierte Geflüchtete freundschaftlich begleiten und emotional unterstützen?

Wie kann man als Laie psychische Soforthilfe leisten, um den Prozess der Heilung positiv zu beeinflussen? Wycliff bietet Schulungen zur Traumabegleitung an und startet jetzt neu mit Online Einführungskursen, damit Helfer der aktuellen Not der Geflüchteten begegnen können.

Im ersten Teil der Schulung geht es um „DOs und DON‘Ts“ als Begleiter. Im zweiten Teil erhalten Sie einen Einblick in das Heft „Trotz der Krise geht es weiter“, das Sie mit Einzelnen oder in einer Gruppe durcharbeiten können. Dieses Heft gibt es auch auf Ukrainisch und Russisch, was den direkten Zugang für Betroffene enorm erleichtert. Hier können die Hefte in allen drei Sprachen kostenlos heruntergeladen oder in gedruckter Form bestellt werden:

Krisenhilfe für die Seele

Der Einführungskurs „Traumatisierte Menschen begleiten“ findet am Freitag, 15.7.2022, 18.00 Uhr und Samstag, 16.7.2022, 10.00 Uhr, jeweils ca. 2 Stunden statt und wird über Zoom durchgeführt.

Es gibt Hoffnung für mich!

Wie gut, dass es auch Hilfe für Kinder gibt! Denn sie sind oft die „stillen Leidtragenden“, die besonders gesehen werden müssen. Das Trauma-Bilderbuch „Das Kind und seine Befreiung vom Schatten der großen, großen Angst“ versucht, ein schweres Thema verständlich darzustellen: Ein Kind erlebt kriegsbedingt eine überwältigende Angstsituation, der „Schatten dieser Angst“ verfolgt das Kind noch, wenn die schreckliche Situation bereits eine ferne Vergangenheit geworden sein könnte.
Es kann Kindern, Eltern und deren Unterstützern helfen, die ebenso unsichtbare wie lebenseinschränkende Belastung zu verstehen. Es zeigt auf, was das Kind jetzt braucht: praktische Hilfen im Alltag, tröstende Botschaften der Eltern und evtl. den Weg in eine Therapie.

Dieses interaktive Arbeitsbuch zur Traumabewältigung für Kinder gibt es als kostenloses Download in 14 Sprachen: Das Kind und seine Befreiung vom Schatten der großen, großen Angst

 

Ein weiteres hilfreiches Arbeitsbuch für Kinder ist Es gibt Hoffnung für mich!

Es ist in 11 weiteren Sprachen als kostenloses Download auf der Seite childrenatriskschools.com verfügbar,
auch in Ukrainisch und Russisch.
In jeder Sprache gibt ein Handbuch zur Gesprächsbegleitung Anleitung zur Umsetzung.

 

 

Auch das Max-Planck-Instituts bietet viel hilfreiches Wissen für Geflüchete und Helfer, z.B. zwei Kurzfilme Flucht und Trauma und Flucht und Trauma – Selbsthilfe klären über mögliche körperliche und psychische Symptome nach Flucht und Migration auf – zur Entlastung, mit Möglichkeiten, sich selbst zu helfen und als Aufforderung, sich Hilfe zu holen. Den Versionen wurden ukrainische, polnische und russische Untertitel hinzugefügt. Diese Filme sind in insgesamt 14 Sprachen verfügbar.